Hallo Forstwalder

Willkommen auf der Webseite der Bürgervereine Forstwald und Holterhöfe.
Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir werden Sie auf
diesen Seiten über unsere Aktivitäten in Form verschiedener Blogeinträge auf
dem Laufenden halten und wünschen Ihnen viel Freude bei den Informationen
über unseren “Forstwald”. Nutzen Sie für Ihre Anregungen und Hinweise die verschiedenen Themen in unseren Kategorien und die Möglichkeit, Ihre Meinung
als Kommentar zu hinterlegen; um Kommentare zu bearbeiten, geben  Sie bitte
Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Wenn Sie über zukünftige Ereignisse, Einladungen oder neue Artikel informiert werden wollen, tragen Sie sich einfach für den Newsletter ein!
E-Mail Anfragen/Mitteilungen oder Kommentare zu Artikeln ohne vollständigen Angaben von Namen und gültiger E-Mail Adresse werden gelöscht bzw. nicht freigeschaltet!
Vielen Dank!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Im März wieder Schienenersatzverkehr für unsere RB33/RB35

Vermutlich wegen Brückenbauarbeiten in Viersen gibt es im März wohl wieder einen Schienenersatzverkehr für den RB33/RB35.  Auch wenn es bisher die DB nicht kommuniziert, wird es aber bereits bei Abellio für die RB35 unter http://www.abellio.de/de/nordrhein-westfalen/fahrplaene-tickets/verkehrsmeldungen angezeigt:

RB 35 ErstmeldungBetroffener Abschnitt: Mönchengladbach <-> Hbf Krefeld Hbf
Zeitraum: 06.03.2017 (00:00 Uhr) – 10.03.2017 (23:59 Uhr): Fahrplan als PDF!

Ergänzung:
SEV für die RB33 von Freitag, 3. März, 23.45 Uhr bis Montag, 13. März, 1.30 Uhr: Während die RB33 täglich fährt, verkehrt die RB35 (Abellio) nur Montag-Freitag ( somit die “scheinbar” unterschiedlichen SEV-Zeitraüme)!

Wie immer ein Dank an Hans Joachim Janßen für diesen Hinweis.

Text: D.Nelsen

Veröffentlicht unter Verkehrswege / Bus und Bahn | Hinterlasse einen Kommentar

Waldputz im Forstwald und Holterhöfe 2017

Unser Waldputz – eine gemeinsame Aktion der Bürgervereine Holterhöfe und Forstwald – findet am 25.März 2017 ab 10.00 Uhr statt.

Treffpunkt für den Bereich Holterhöfe ist der Parkplatz  am Tennisclub Forstwald
in Holterhöfe. Für den Bereich Forstwald treffen wir uns am Eingang der Forstwaldschule, Eichenallee! Nach unserem fleißigen Einsatz stärken wir uns gegen 12.00 Uhr mit einem kleinen Imbiss und Getränken. Material und Geräte werden in Zusammenarbeit mit der GSAK gestellt.

Machen Sie mit! Unterstützen Sie uns! Familien können gerne auch ihre Kinder mitbringen!

Text:D.Nelsen

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Unser Wald im "Forstwald" | Hinterlasse einen Kommentar

Stadt will Kasernengelände kaufen

Das Areal der ehemaligen Kaserne am Forstwalder Stockweg soll für Wohnbebauung genutzt werden. Dort könnten 60 Häuser entstehen. 

Die Stadt Krefeld möchte das ehemalige Kasernengelände in Forstwald kaufen. Mit Schreiben vom 27. Januar wurde der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ein grundsätzliches Interesse am Erwerb der Fläche signalisiert, für den Fall, dass die BImA sich entschließen sollte, das Gelände zu veräußern. Das teilte eine Stadtsprecherin jetzt auf Anfrage mit. Die BImA wird nun ihrerseits, erklärt Sprecherin Silvia Auffahrt, der Stadt Krefeld das Gelände zum Kauf anbieten.
Mehr dazu im Artikel der Rheinischen Post vom 18.02.2017: Stadt will Kasernengelände kaufen.

Veröffentlicht unter Kaserne im Forstwald - zukünftige Nutzung | Hinterlasse einen Kommentar

2017 starten drei neue Airlines am Flughafen Düsseldorf

Das Jahr am Flughafen steht im Zeichen der Kapazitätserweiterung. Im Februar dürfen Tausende Bürger ihre Bedenken in einer Messehalle äußern. Die Zahl der Strecken und auch der Passagiere wird 2017 weiter wachsen. Das neue Jahr steht am Flughafen ganz im Zeichen der geplanten und beantragten Erhöhung der Zahl an Starts- und Landungen. Konkret sollen bald in den Spitzenzeiten 60 statt bislang 47 Flugbewegungen in Düsseldorf stattfinden.

Umlandgemeinden und zahlreiche Bürgerinitiativen sind radikal dagegen. 40.000 Einwendungen im Zuge des Planfeststellungsverfahrens haben sie bislang gemacht. Die Zahl der individuellen Stellungnahmen und Anfragen liegt bei 13.400. Wer eine solche gemacht hat, hat das Recht, am so genannten Erörterungstermin teilzunehmen, Fragen und Sorgen zu äußern. Wie groß der Ansturm sein könnte, der erwartet wird, zeigt die Örtlichkeit. Denn die Kritiker werden von der Bezirksregierung in eine Messehalle geladen. Und das nicht nur an einem Tag. Ab dem 12. Februar ist die Halle für bis zu vier Wochen gebucht. Lediglich Karneval soll es eine kurze Pause im Erörterungstermin geben. Viele Experten erwarten eine endgültige Entscheidung im umstrittenen Kapazitätserweiterungsverfahren jedoch nicht mehr im neuen Jahr, sondern erst in 2018.

Mehr dazu im Artikel der Rheinischen Post vom 04.01.2017: 2017 starten drei neue Airlines am Flughafen Düsseldorf.

Anlässlich des Kommentars von R.Tissen  zu unserem Artikel Kapazitätserweiterung Flughafen Düsseldorf vom 11.07.2016 habe ich den aktuellen Beitrag eingestellt.
( Text: D.Nelsen)

Veröffentlicht unter Fluglärm | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgertreff im Jugendheim Maria Waldrast am 03.02.2017

Liebe Forstwalder!

Seit geraumer Zeit gibt es im Forstwald keine geeignete Gelegenheit sich in ungezwungener Athmosphäre zu einem ungezwungenen Gespräch mit Freunden und Bekannten zu treffen.

Da wollen wir was ändern!

Seit September öffnen wir an jedem ersten Freitag im Monat ab 20.00 Uhr das kath. Jugendheim für alle Interessierte.

Die nächsten Termine sind der  03.02.2017  (03.03., 07.04.17)

Für dieses Mal hat sich Herr Jürgen Reck freundlicherweise angeboten, Bilder aus und um Forstwald zu zeigen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Es gibt an diesem Abend frisch zubereitete Frikadellen.

Wir als BauLi-Ausschuß (Bau- und Liegenschaftsausschuß) der Gemeinde Maria Waldrast haben uns vorgestellt, daß in wechelnder Schirmherrschaft von verschiedensten Personen und/oder Gruppen die Abende gastgeberich betreut werden. Es muß vorher nichts gekauft werden, alle Getränke sind vorhanden.

Als kleine Auswahl an Gruppen ist z.B. Straßengemeinschaften, Arbeitskreise, ev. oder kath. Gemeindegruppen, Pfadfinder, Sportvereine, Bürgerverein etc. Die Liste könnte beliebig forgesetzt werden.

Anbieten möchten wir alkoholfreie Getränke wie Wasser, Cola, Limo sowie Bier und auch Weiß- und Rotwein. Die Veranstaltungen werden ab 20.00 Uhr im Vorraum des Jugendheimes sowie auch unter dem Glasdach stattfinden. Gerne können sich Interessierte an markuskleiner@t-online.de wenden oder uns an den Abenden ansprechen.

Wir freuen uns

Der BauLi-Ausschuß der Gemeinde Maria Waldrast

Text: M.Kleiner

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

3900 neue Wohnungen bis 2020

Je nach Berechnungsmodell werden in Krefeld bis im Jahr 2020 zwischen 5000 und 7000 Wohneinheiten zusätzlich benötigt. Die zu schaffen, ist laut Dezernent Martin Linne und Planungsbereichsleiter Norbert Hudde unmöglich. Wenn alles gut läuft und die bereits genehmigten sechs neuen Kollegen in der Planungsabteilung eingestellt werden können, ist ein Volumen zwischen 3350 bis 3900 neuen Wohneinheiten erreichbar. Zum Vergleich: In den vergangenen Jahren wurden gut 240 pro Jahr fertig.

Weitere Informationen in der Ausgabe der Westdeutschen Zeitung vom 24.01.2017:
3900 neue Wohnungen bis 2020.

Ebenfalls zu diesem Thema ein Artikel in der Rheinischen Post vom 25,01,2017:
Fischeln hat Platz für 2300 neue Wohnungen.

Veröffentlicht unter Kaserne im Forstwald - zukünftige Nutzung | Hinterlasse einen Kommentar

Der Mann, der Flüchtlinge mobil macht

Mehr als 90 gespendete Fahrräder hat Bernd Grießer aus Forstwald in den letzten eineinhalb Jahren für Flüchtlinge flott gemacht. Grießer ist ständig auf der Suche nach weiteren Rädern und hofft jetzt auf Spenden aus ganz Krefeld. 
 

Es ist eine stolze Zahl: Mehr als 90 Fahrräder sind durch die Hände des Forstwalders Bernd Grießer und von dort weiter an die Flüchtlingshilfe gegangen. Viele Forstwalder Bürger haben Grießer in den vergangenen eineinhalb Jahren unterstützt und freigiebig gebrauchte Drahtesel gespendet. Weil die Nachfrage nach Fahrrädern so groß ist, hofft der Pensionär jetzt, auch aus anderen Krefelder Stadtteilen Nachschub zu bekommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Rheinischen Post vom 25.01.2017:
Der Mann, der Flüchtlinge mobil macht.

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.. | Hinterlasse einen Kommentar

Forstwald: Ärger über Baumfällungen

Besorgte Bürger fragen sich, was im Forstwald geschieht. In der Waldfläche der Stadt Krefeld, die viele Bürger als Naherholungsgebiet nutzen, finden massive Fällmaßnahmen statt.

Wenn Hilde Trimborn ihre gewohnten Runden mit Hund Filou durch den Forstwald dreht, dann kann die Forstwalderin nur verständnislos den Kopf schütteln. “Was hier geschieht, ist auf der ganzen Linie nicht nachvollziehbar”, sagt Trimborn. Sie meint die Fällungen, die sich durch die Waldfläche an verschiedenen Stellen ziehen und die allesamt größere Ausmaße haben. Wo sonst mächtige Bäume standen fällt der Blick auf Kahlschläge. Baumstümpfe ragen aus dem Waldboden, ein Gewirr aus Ästen und Stämmen bedeckt den Boden, und an den Wegrändern stapeln sich Stämme, teilweise mit einem Durchmesser von über einem Meter. “Hier haben wir bald keinen Wald mehr”, befürchtet Trimborn.

Weitere Informationen in der Rheinische Post vom 17.01.2017: Forstwald: Ärger über Baumfällungen.

Veröffentlicht unter Unser Wald im "Forstwald" | Hinterlasse einen Kommentar

DPSG Forstwald: Sammelaktion der Tannenbäume

tannenbaumzettel-2017Achtung! Bitte Termine beachten….

Mittlerweile Tradition und ein schöner Service: Wie auch im letzten Jahr sammeln die Pafdfinder – Stamm Forstwald der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg – wieder Ihre Weihnachtsbäume ein. Diesmal sind die Abholtermine der 07.01.2017 und 14.01.2017. Alles Weitere entnehmen Sie bitte der PDF Datei.

Text:D.Nelsen

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Vereine im Forstwald | Kommentare deaktiviert für DPSG Forstwald: Sammelaktion der Tannenbäume

Forstwald auf 100 Seiten

reckDie Geschichte Forstwalds liegt jetzt erstmals komprimiert in Form eines rund 100 Seiten starken Buches vor. Geschrieben hat es Jürgen Reck, der sich mit der Veröffentlichung von “Forstwald – Entwicklung eines Stadtteils” erneut um die Erforschung der Geschichte Forstwalds verdient macht.
Der Diplom-Ingenieur für Vermessung, Jahrgang 1946, lebt seit seinem dritten Lebensjahr im Forstwald. Sein aktuelles Buch ist bereits das zweite, das sich mit dem Stadtteil befasst. Erschienen ist ein 300 Seiten starker Band mit historischen Postkarten. Außerdem hat Reck alle Ausgaben seit 1972 der Zeitschrift “Der Forstwald” digitalisiert und im Internet auf der Seite des Bürgervereins zugänglich gemacht. “Viele Alt- und Neubürger haben kaum eine Möglichkeit, sich über die Geschichte des Forstwaldes zu informieren”, sagt Reck. “Die vorliegende Schrift soll da einen bescheidenen Anfang machen, das Defizit zu beheben.”
Weitere Informationen dazu im Artikel der Rheinischen Post vom 15.12.2016:
Forstwald auf 100 Seiten.

Ev. noch als Tipp für das fehlende Weihnachtsgeschenk:
Jürgen Recks Buch ist ab sofort zum Preis von 20 Euro zu erhalten. Verkauft wird es in der Klein’schen Buchhandlung in Krefeld, im Tönisvorster Buchladen, im Forstwalder Post-Office sowie bei Heikes Ecklädchen in Laschenhütte.

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.. | Hinterlasse einen Kommentar