Die Stämme bleiben

Unfall

Foto: Andreas Bischof / WZ

Der Motorradunfall im Forstwald am 24. März, bei dem der Sozius sich das Genick gebrochen hat, hat eine Diskussion im Stadtteil ausgelöst. Der 24-Jährige war mit dem Kopf auf einen der Baumstämme aufgeschlagen, die dort als Straßenbegrenzung liegen. Vereinzelt wurden Stimmen laut, die Stämme sollten entfernt werden.
Die Stadt hat dort mit der Polizei eine Verkehrsschau durchgeführt und ist zu dem Entschluss gekommen: Die Stämme bleiben.Mehr dazu im Artikel der Westdeutschen Zeitung vom 05.06.2015: Die Stämme bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter Verkehrswege / Bus und Bahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.