Düsseldorf: Zeltstadt Forstwald wird “geschlossen”

Kaserne20160415Die Bezirksregierung Düsseldorf hat gestern in einer Stellungnahme mitgeteilt, dass sie die Zahl der Plätze für Flüchtlinge reduzieren will – es heißt, dass auch die Krefelder Zeltstadt in Forstwald “geschlossen” werden soll.

Ungeklärt ist, ob die Einrichtung für 1000 Menschen weiterhin vorgehalten oder abgebaut wird. Das wollen Stadtverwaltung und Bezirksregierung kurzfristig klären.

Mehr Informationen entnehmen Sie dem Artikel der Rheinischen Post 27.08.2016: Düsseldorf: Zeltstadt Forstwald wird “geschlossen”  sowie dem Artikel der WZ vom 06.08.2016: Wird Flüchtlingsunterkunft in Forstwald bald abgebaut?

Text: D.Nelsen

Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlingsunterkunft - Kaserne Forstwald, Kaserne im Forstwald - zukünftige Nutzung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Düsseldorf: Zeltstadt Forstwald wird “geschlossen”

  1. Johannes Hakes sagt:

    Was bedeutet denn im konkreten Fall “vollständig zurückgebaut”?
    Werden auch die die ganzen Kanal-, Strom- und sonstigen Versorgungsleitungen zurück gebaut und ggf. auch die Bodenversiegelung entfernt oder werden nur die oberirdischen Hallen entfernt?
    Insofern sollte in diesem Zusammenhang nun auch endgültig von der Politik klar und deutlich entschieden werden, was denn nun zukünftig mit dem Gelände passieren soll.
    Sollte es Wald werden, dann sollte nun auch wirklich alles entfernt werden und dann aufgeforstet werden oder sollte es Bauland werden, dann sollte dies nun aber auch wirklich zeitnah umgesetzt werden.
    Soweit ich mich erinnere war die übereinstimmende Meinung nahezu aller Forstwalder, dass der damalige Zustand, also dass schlichtweg gar nichts passierte und alles nur verkam und nur sehr spärlich ein paar einzelne Bäumchen und ansonsten sehr viel Unkraut dort wuchs von fast keinem gewünscht war.
    Daher meine eindringliche Bitte an den Bürgerverein und die Politik, dass für die weitere Nutzung nun endlich eine klare Entscheidung getroffen werden soll und diese (gleich wie sie nun lauten wird) dann aber auch umgesetzt werden soll.

    • Joachim Zangs sagt:

      Zum Beitrag von Herrn Hakes: Werden auch die ganzen Kanal-, Strom- und sonstigen Versorgungsleitungen zurück gebaut?
      Von der autorisierten Stelle des Regierungspräsidenten Düsseldorf habe ich folgendes erfahren: Die Stadt Krefeld erhält eine sog. Ausgleichszahlung.
      Das heißt, die Stadt Krefeld kann über dieses Geld frei verfügen!
      Jetzt sind m.E. Aktivitäten zu bündeln, um zu verhindern, dass das Gelände nach Rückbau der Zelte wieder in den Zustand der Verwilderung zurückfällt.

  2. Joachim Zangs sagt:

    Ich habe heute am 30.08.16 mit der zuständigen Stelle beim Regierungspräsidenten Düsseldorf gesprochen und folgendes erfahren:
    Das Kasernengelände wird vollständig zurückgebaut. Geplant ist mit dem Beginn der Arbeiten am 06.10.16.

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Hakes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.