Lucas Worth geht beim Silvesterlauf ab wie eine Rakete

Der Kölner Sportstudent gewinnt souverän, doch die meisten der 600 Teilnehmer nutzen den Jahresabschluss zum Jedermann- oder Genusslauf.
600 Athleten gingen beim 49. Silvesterlauf der DJK VfL Forstwald in drei Wettbewerben an den Start. Die Erkenntnis: Genuss geht über Leistung. Die Feststellung: Läufer lieben es mehr, ohne Leistungsdruck zu laufen. So waren weit mehr Aktive beim Jedermannlauf über 4.100 Meter und beim Genusslauf über 8.100 Meter unterwegs, als im Toplauf einem persönlichen Rekord nachzujagen.
Im 8100-Meter-Toplauf war dann der 22-jährige Lucas Worth vom Kölner Triathlon-Team der Star. Offenbar zündete er vorher schon seine Silvesterrakete, als er los zischte und seiner Konkurrenz auf und davon lief. Das Publikum honorierte seinen leichtfüßigen und lockeren Laufstil mit viel Beifall, als er von Runde zu Runde seinen Vorsprung ausbaute. Als er dann als überlegener Sieger in 27:48 Minuten über die Ziellinie lief, war der Jubel groß. „Ich wusste gar nicht, wer hier am Start war. Ich erfuhr von diesem Silvesterlauf über die Freundin meiner Freundin“, sagte der Student der Sporthochschule Köln. „Das ist mein zweiter Sieg im alten Jahr. Und wäre ich einen echten Zehner gerannt, wäre ich hoch gerechnet, eine neue Bestzeit gelaufen.“ Er fand die Strecke super. „Ich bin ein Typ, der mehrere Runden mag, um erst einmal in der ersten festzustellen, wie ich das Rennen dann laufen muss. Das Publikum feuert einen an.“

Er kommt aus dem Triathlonlager und hatte in der zurückliegenden Woche noch 17,5 Stunden Laufen, Radfahren und Schwimmen trainiert. „Wenn ich diesen Lauf mit einem guten Vorsatz für 2020 verbinde, dann will ich in der zweiten Triathlon-Bundesliga starten“, erzählte er. Plötzlich klatscht er. Seine Freundin Lisa Herold erreichte als zweitplatzierte Frau in 32:47 hinter der Siegerin Jessie Campbell (32:08, ASV Duisburg) das Ziel.

Dass die Läufer zur Siegerehrung ihre Laufschuhe auszogen und die Sporthalle mit Socken oder Überziehern betraten, war überhaupt kein Problem. „Die Läufer waren da sehr diszipliniert, darüber gab es keinerlei Diskussionen“, sagt Sandra Rohwedder, 1. Vorsitzende der DJK VfL Forstwald.

Die Ergebnisse gibt es im Internet www.my.raceresult.com.

Artikel der RP vom 01.01.2020

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.