Bürgertreff im Jugendheim Maria Waldrast

Liebe Forstwalderinnen und Forstwalder,

der Bürgertreff findet wie immer im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast statt am

06.04.2018  20.00 bis 23.45 Uhr.

Bei kühlen Getränken (antialkoholisch, Bier, Wein) und einem kleinen Imbiß in Form von frischem Leberkäse im Brötchen gibt es wieder die Möglichkeit, ungezwungen mit den Nachbarn zu erzählen.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrplanänderungen Linie RB 33 Aachen – Duisburg vom 09.-12.03.2018

Eine Information von unerem Bahnexperten Hans-Joachim Janssen: Die Züge der Linie RB 33 (Aachen – Duisburg) fallen zwischen Mönchengladbach Hbf/Viersen und Krefeld Hbf aus und werden durch Busse ersetzt.”

Den genauen Ablauf/Zeiten finden sie hier : Baubedingte
Fahrplanänderungen Nordrhein-Westfalen Regionalverkehr

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Verkehrswege / Bus und Bahn | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgertreff im Jugendheim Maria Waldrast

Liebe Forstwalderinnen und Forstwalder,

zum zweiten Bürgertreff im neuen Jahr möchte ich herzlich einladen!
Er findet wie immer im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast statt am

02.03.2018  20.00 bis 24.00 Uhr.

Wir immer gibt es kühle Erfrischungen im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast.

Markus Kleiner

PS: Gesucht werden immer wieder Schirmdamen oder -Herren für Betreuung an der Theke. Es müssen keine Getränke eingekauft werden, es ist Alles vorhanden. Ansprechen möchten wir hier z.B. Straßengemeinschaften, Arbeitskreise, Gemeindegruppen, Freundeskreise, Pfadfinder, Sportvereine, Bürgerverein etc.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Künstlerin aus Forstwald stellt aus: Angela Hentschel – Moderne Malerei

Schon immer war der Forstwald Heimat für Künstler verschiedenster Stilrichtungen. Wir erinnern uns an Walter Icks und Berndt Bosseljon; Beide gehörten auch der Künstlergruppe 45 an, die nach dem Kriege im Forstwald gegründet wurde sowie die bekannten Scherenschnitte von Maria Fünders oder auch Drickes Pempelfort, meisterlicher Aquarellist des Niederrheins und den Künstler Ingo Ronkholz, um nur einige zu nennen.

Auch aktuell stellt eine Künstlerin aus Forstwald ihre Werke im Rahmen einer Ausstellungseröffnung
am Sonntag den 4.3.2018  von 11.00 – 16.00 h im
Gründerzentrum – Stahlwerk Becker
Gießer Allee 19 in 47877 Willich vor (Eintritt frei /
Musikalische Begleitung: Max Sommer).

Der Zyklus “Abbilder” zeigt Arbeiten, die sich mit den verschiedenen Perspektiven
beschäftigen von Mensch, Natur und Umwelt. Durch Licht oder Wasser entstehen diese als neue Form wieder und erscheinen oft bizarr oder verwischt. Lineare
Trennungen oder Spiegelungen lassen Neues entstehen, was dem Ursprünglichen nahe ist. Sie erscheinen als Kongruenzabbildung oder Schrägspiegelung, mal klar und deutlich, mal bizarr und verändert.

zur Person:

Angela Hentschel, geboren in Duisburg, hat nach ihrem Studium zur Fachlehrerin in Kunst und Sport ihre künstlerische Auseinandersetzung mit dem Ausgraben von Erde und dem Verwenden von Kohle, Asche und anderen Naturmaterialien für ihre farbintensiven Bilder begonnen. 2010 und 2011 arbeitete sie in Buenos Aires (Argentinien) mit verschiedenen Künstlern und studierte an der Escuela de Arte, um das Malen mit Öl zu vertiefen. Es folgten Studien an der Europäischen Kunstakademie in Trier und an der Kunstakademie Rhein Ruhr.

Die Reisen durch Südamerika, Afrika und Asien, die Begegnung mit den Menschen, der Natur und den politischen Hintergründen sind die Grundlagen für ihre Bilder, in denen der Wechsel von Gegenständlichkeit und Abstraktion zum gültigen Gestaltungsmittel wird.

Text: Angela Hentschel / D.Nelsen

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Waldputz im Forstwald und Holterhöfe 2018

Unser Waldputz – eine gemeinsame Aktion der Bürgervereine Holterhöfe und Forstwald – findet am 17.März 2018 ab 10.00 Uhr statt.

Treffpunkt für den Bereich Holterhöfe ist der Parkplatz  am Tennisclub Forstwald
in Holterhöfe. Für den Bereich Forstwald treffen wir uns am Eingang der Forstwaldschule, Eichenallee! Nach unserem fleißigen Einsatz stärken wir uns gegen 12.00 Uhr mit einem kleinen Imbiss und Getränken. Material und Geräte werden in Zusammenarbeit mit der GSAK gestellt. Auch dieses Jahr helfen uns die Pfadfinder vom DPSG-Forstwald, Danke!

Machen Sie mit! Unterstützen Sie uns! Familien können gerne auch ihre Kinder mitbringen!

Veröffentlicht unter Unser Wald im "Forstwald", Veranstaltungen / Feste / Einladungen | 2 Kommentare

Bürgertreff im Jugendheim Maria Waldrast

Liebe Forstwalderinnen und Forstwalder,

 

zum zweiten Bürgertreff im neuen Jahr möchte ich herzlich einladen!
Er findet wie immer im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast statt am

 

02.02.2018  20.00 bis 24.00 Uhr.

 

Wir immer gibt es kühle Erfrischungen im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast.

 


Wolfgang Haas hat eine Präsentation über einen Segeltörn in Sardinien vorbereitet. Diesen Törn wird er uns am Freitag vorstellen.

 

 

Markus Kleiner

PS: Gesucht werden immer wieder Schirmdamen oder -Herren für Betreuung an der Theke. Es müssen keine Getränke eingekauft werden, es ist Alles vorhanden. Ansprechen möchten wir hier z.B. Straßengemeinschaften, Arbeitskreise, Gemeindegruppen, Freundeskreise, Pfadfinder, Sportvereine, Bürgerverein etc.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Genehmigung für Düsseldorf-Erweiterung lässt auf sich warten

Der Flughafen Düsseldorf dringt auf mehr Slots. Der Antrag dafür liegt seit über einem Jahr im NRW-Verkehrsministerium. Und genau dort wird er wohl auch noch länger verweilen, berichtet die “Rheinische Post”.

Der Flughafen Düsseldorf wird womöglich erst 2019 eine Entscheidung der NRW-Landesregierung zur beantragten Kapazitätserweiterung bekommen. Dies berichtet die “Rheinische Post” aus Düsseldorf unter Berufung auf nicht genannte Quellen.

Der größte NRW-Airport dringt seit Jahren darauf, dass die technisch maximal mögliche Zahl der stündlichen Starts und Landungen von 47 auf 60 erweitert wird – dies könnte auch “schrittweise” passieren. Der Flughafen will außerdem die nördliche zweite Start- und Landebahn stärker nutzen als bislang erlaubt. Am Boden will er auf seinem Gelände acht zusätzliche Parkpositionen für Flugzeuge schaffen.

Airport DüsseldorfEurowingsLufthansaBritish AirwaysCondorEmiratesEasyjetAustrian AirlinesTurkish AirlinesÜbrige AirlinesGrafik: airliners.de

Die Grafik zeigt die Verteilung der angebotenen Sitzplatzkapazitäten am Airport Düsseldorf im laufenden Winterflugplan bis Ende März. “Übrige Airlines” sind alle mit weniger als je 2,5 Prozent Anteil. Angaben gerundet.

Die “Rheinische Post” spricht von einem Kapazitätswachstum um 18 Prozent. Anfang 2017 gab es hierzu eine einwöchige Anhörung mit fast 41.000 Bürgern. Seit dem berät das NRW-Verkehrsministerium über den Antrag des Airports.

Verzögerung hat laut Zeitung zwei Gründe

Ursprünglich sollte es spätestens im Sommer dieses Jahres eine Entscheidung geben, berichtet die Zeitung. Doch die Prüfung des Verkehrsministeriums könnte sich noch bis zum kommenden Jahr hinziehen. Hierfür gebe es laut “Rheinischer Post” zwei Gründe:

  • Zum einen habe das mündliche Anhörungsverfahren vor knapp einem Jahr gezeigt, dass es deutliche Vorbehalte gegen mehr Flugverkehr am Airport gebe. “Es geht um Lärmschutz, es geht um Wasserschutz, es geht um mehr als 40.000 Einwendungen und viele Gegengutachten”, zitiert die Zeitung einen Insider. “Dies alles muss genau abgewogen werden.” Denkbar sei, dass die Landesregierung den größten Airport von NRW zu strikteren Nachtflugregeln als Gegenleistung für mehr Start- und Landerechte zu Spitzenzeiten drängt.
  • Zum anderen hemmt offenbar der Politikwechsel im Land den Antrag. So ging das Verkehrsministerium im Mai 2017 aus rot-grüner Hand auf CDU-Politiker Hendrik Wüst über. Dieser habe als Volljurist kein Interesse daran, “sich mit einer nur oberflächlich durchdachten Genehmigung zu blamieren”, heißt es. “Jeder weiss, dass die Ausbaukritiker sowieso vor Gericht ziehen werden”, sagte Helmar Pless, stellvertretender Vorsitzender der Bundesvereinigung gegen Fluglärm, “darum ist logisch, dass die neue Landesregierung vorsichtig ist.”

Flughafenchef Thomas Schnalke hatte im vergangenen Sommer gesagt, dass die Genehmigung der Kapazitätserweiterung zum Sommerflugplan 2018 vorliegen müsse, “weil wir sonst noch viel mehr Flugbewegungen ablehnen müssen”. Anfang des Jahres konkretisierte er gegenüber airliners.de, dass an bereits an 50 Tagen in diesem Jahr alle verfügbaren Slots vergeben sein.

Billigflieger Ryanair hatte zuletzt Interesse an einem Engagement am Airport gezeigt, jedoch unter Verweis auf den Mangel an attraktiven Slots zurückgezogen.

Vielen Dank an Herrn Janssen für den Hinweis.

Veröffentlicht unter Fluglärm | Hinterlasse einen Kommentar

Holterhöfe-Anwohnerinformation: Umbau der Kreuzung L384/L461 Anrather Straße/Gladbacher Straße

Die Anwohner in Holterhöfe wurden wie folgt von der Firma Heitkamp informiert:

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,

Wir möchten Ihnen an dieser  Stelle zuerst  für Ihr Verständnis und Ihre Toleranz  danken und Sie nachfolgend kurz über den weiteren Ablauf der Arbeiten informieren:

Die Straßenbauarbeiten sind weit fortgeschritten, und in Kürze soll der nächste Bauabschnitt – die Anrather Straße – begonnen werden.

Hierzu wird  am 26.01.2018 die Verkehrsführung wie folgt umgestellt:

Die neu hergestellte Gladbacher Straße wird freigegeben, im Gegenzug wird die “alte” Anrather Straße vom Ausbauende bei Haus-Nr.  754 I Heckenrosenweg bis zur Einmündung “Tennisplatz” voll gesperrt.

Die großräumige Umleitung von bzw. nach Anrath wird ab Kreuzung “Schottelstraße” über die Kempener Straße und die Aachener Straße I Gladbacher Straße in beiden Richtungen eingerichtet. Das Wohngebiet “Holterhöfe” kann ab diesem Tag über die neue Strecke (aus Neersen  bzw. aus Krefeld kommend) erreicht werden, jedoch nur noch über  die Straße “Sanddornweg” (!) Die Straßen  “Zu den Tannen”, “An der Pappel”  und “Am Rotdorn” werden als Sackgassen beschildert, d.h. sie können nur über den “Sanddornweg” erreicht werden(!)

Wir möchten Sie um Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung bitten und möchten uns an dieser  Stelle schon im Voraus für Ihr Verständnis bedanken.

Bei Interesse haben Sie die Möglichkeit, sich weitergehend zu informieren:
Unser Auftraggeber, der Landesbetrieb Straßenbau NRW, lädt Sie zu einer
Anwoh­nersprechstunde am 23.01.2018, 11:30 Uhr in das Baubüro an der Anrather Straße (Nähe Haus-Nr. 700) ein, damit ggf. aufkommende Fragen  im Vorfeld geklärt werden können.   

Mit freundlichen Grüßen

HEITKAMP Erd- und Straßenbau GmbH                                              Original-Anschreiben

Veröffentlicht unter Ortsteil Holterhöfe, Verkehrswege / Bus und Bahn | Hinterlasse einen Kommentar

Sammelaktion der Pfadfinder im Forstwald: Weihnachtsbäume!

Hallo zusammen,

 

die Pfadfinder bedanken sich für die im letzten Jahr bereitgestellten Weihnachtsbäume.
Auch in diesem Jahr werden wir nach Weihnachten diesen Service anbieten.

Daher erinnere ich gerne an die Termine für den Januar:

 

Die Pfadfinder sammeln am 06.01. und am 13.01.2018 ab 10.00 Uhr die Bäume in den Bereichen Forstwald, Holterhöfe und Laschenhütte gegen eine Spende ein.

 

Die Bäume müssen nicht zerkleinert werden, sondern werden von uns “am Stück” abgeholt, daher darf der Baum dieses Jahr ruhig etwas größer bei Ihnen ausfallen!

Gerne nehme ich die Aufträge auf den üblichen Kanälen in Empfang (siehe Anhang).

 

Im Namen der Pfadfinder Forstwald wünsche ich Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest !!!

 

Markus Kleiner
Hermann-Schumacher-Straße 68
47804 Krefeld
02151-310160
E-Mail: baum@dpsg-forstwald.de

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Vereine im Forstwald | 1 Kommentar

Weihnachtsbaum

Wegen Umbaumaßnahmen auf dem Platz für die Fahrradständer am Bahnhof konnte der Weihnachtsbaum des Bürgerverein nicht an seinem üblichen Standort stehen. sei neuer Standort ist nun der Platz vor der katholischen Kirche; dies wurde natürlich im Vorfeld mit dem Kirchenvorstand und Pastor Bub abgestimmt, die dem neuen Platzt zugestimmt haben. Heute wurde der Baum, mit viel Aufwand und mit Hilfe der Firma Gobbers, Klaus Kleber (federführend) und Lodewijk van den Biggelaar aufgestellt. Somit kann morgen sowie jeden Freitag der Wochenmarkt in weihnachtlichem Glanz erstrahlen.                           
Text: Lodewijk van den Biggelaar

 

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.. | Hinterlasse einen Kommentar