Sommerfest und Trödelmarkt in Forstwald

Am

16.06.2019 findet ab 11.00 Uhr

rund um die Kirche Maria-Waldrast das diesjährige Sommerfest statt.

Neben Kaffee und Kuchen, Deftiges vom Grill lädt der VfL Forstwald in die Welt der Kinderspiele ein. Eine griechische Tanzgruppe sorgt für  musikalischen Freuden und ein mediterranes Flair.
Text: D.Nelsen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Neubaugebiet geplant : Tackheider befürchten mehr Verkehr

Foto: Carola Puvogel

Durch das angedachte Neubaugebiet im Stadtteil Tackheide könnte es zu einer spürbaren Mehrbelastung durch Straßenverkehr kommen. Das macht Anwohnern und dem dortigen Bürgerverein große Sorgen.

Ein Verkehrsgutachten, das die Auswirkungen des geplanten Neubaugebiets im Stadtteil Tackheide aufzeigt, ist am Donnerstag im Rahmen der Hauptversammlung des Bürgervereins Tackheide erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Zentrale Aussage der städtischen Untersuchung, die von Ludger Walter vom Planungsamt vorgestellt wurde: Die zusätzliche verkehrliche Mehrbelastung könne durch die vorhandenen Verkehrswege aufgenommen werden, jedoch werde es zu einer spürbaren Mehrbelastung kommen.

Gerade diese verkehrliche Mehrbelastung, die durch die künftigen Wohn- und Gewerbeflächeneinheiten entstehen wird, macht den Bewohnern der Tackheide und dem lokalen Bürgerverein große Sorgen. Dabei steht das Projekt vor allem wegen der Zufahrtmöglichkeiten über die Alte Gladbacher Straße, Vorster Straße und der Tackheide unter kritischer Beobachtung der dort ansässigen Bürger. Auch der benachbarte Bürgerverein Lehmheide äußerte Befürchtungen, dass es auf Grund der Anbindungen an das neue Wohngebiet über die Vorster Straße und Alte Gladbacher Straße zu verkehrlichen Auswirkungen auf dem Nauenweg und der Martinstraße kommen könnte.
Ludger Walter erklärte: „Im Bereich Nauenweg, Heideckstraße, Forstwaldstraße, Zur Alten Schmiede und der Tackheide wird es durch die Schaffung eines Wohngebietes mit rund 500 Wohneinheiten zu einer Mehrbelastung von ungefähr 5000 Verkehrsfahrten pro Tag kommen. Die jetzige Verkehrsinfrastruktur kann diese Mehrbelastung aufnehmen, jedoch wird es zu einer deutlichen Zunahme des Verkehrs in diesem Bereich kommen. Dabei würde der Großteil der Fahrten über die Alte Gladbacher Straße in das umliegende Verkehrsnetz fließen. In der Gesamtheit wird ein Viertel der Neubewohner die Tackheide als Verkehrsanbindung nutzen.“

Zur Regelung des Verkehrsaufkommens empfiehlt Walter die Optimierung der Ampelschaltung an der Vorster Straße, Alten Gladbacher Straße, Martinstraße, Heideckstraße und am Nauenweg. Außerdem würden der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs mit der angedachten Schaffung einer Bahnhaltestelle an der nahegelegenen Strecke Krefeld-Mönchengladbach sowie Minimierung der Gewerbeflächen im Neubaugebiet verkehrsberuhigend wirken. Neue zu bauende Verkehrsanbindungen für das Neubaugebiet würden laut der Ergebnisse des Gutachtens nicht in Relation zu den dadurch verursachten Kosten stehen.

Eine Unterführung der Forstwaldstraße unter die Bahnlinie wäre für die verkehrstechnische Situation in der Umgebung ein entlastender Schritt, jedoch wäre auch eine solche bauliche Maßnahme mit einem hohen Aufwand verbunden.

„Technisch gesehen wäre das Neubaugebiet mit 500 Wohneinheiten möglich. Es ist nur die Frage, ob man es auch will. Das Gutachten kann nur die momentane und zukünftige Verkehrssituation erläutern und die Basis für den zukünftigen Diskurs über das Thema schaffen. An der optimalen Lösung müssen Politik und Bürger letztendlich arbeiten“, resümierte Ludger Walter.

Gestaltung und Aufteilung des Wohngebietes stehen indes momentan noch nicht fest. Vor einer Wohnbebauung muss das Areal um die Dachpappenfabrik von industriellen Altlasten befreit werden. Die Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten würden ein riesiges Erdloch schaffen, das eventuell zur Anlegung eines Sees genutzt werden könnte.

Artikel der Rheinischen Post v. 08.06.2019

Veröffentlicht unter Verkehrswege / Bus und Bahn | Hinterlasse einen Kommentar

Forstwaldschule: Unmut über Verzögerung

Foto: Jamie Duponcheel

Eigentlich sollte der Ostflügel bis Mai 2019 fertiggestellt sein. Doch daraus wird nichts: Ausschreibungen blieben zum Teil ergebnislos, die Baugenehmigung verzögerte sich. Das sorgte bei der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Forstwald für ziemlichen Unmut.

Der Zeitplan zur Sanierung der Forstwaldschule am Bellenweg kann nicht eingehalten werden. Als Überbringer dieser schlechten Nachricht musste Frank Arenz, Mitarbeiter des Fachbereichs Zentrales Gebäudemanagement, sich viel Kritik gefallen lassen. Arenz vertrat im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Forstwald Fachbereichsleiter Rachid Jaghou, der sich entschuldigen ließ.

Angespannt war die Stimmung als Arenz das Rednerpult in der Johanneskirche betrat. Viele Forstwalder Bürger, ehemalige Schüler, Eltern oder Urgroßeltern der jetzigen Schüler, wollen Klarheit über die Sanierungspläne der Grundschule – nachdem die geplanten Arbeiten im Februar dieses Jahres nicht, wie immer wieder von der Stadt versichert, begonnen hatten und ein Ende des Unterrichts in den Containern nicht absehbar ist. Hintergrund: Wie mehrfach berichtet, waren im Sommer vergangenen Jahres Schäden an der Deckenkonstruktion des Ostflügel von Krefelds kleinster Schule entdeckt worden, das Gebäude musste daraufhin geräumt werden. Seither werden mehrere Klassen in einem Containertrakt unterrichtet, der seinerzeit binnen weniger Wochen aufgestellt worden war.

„Die Sanierungsarbeiten und der damit verbundene Fertigstellungstermin konnten noch nicht beginnen, weil zum Teil die Ausschreibungen für die Gewerke ergebnislos waren, die Baugenehmigung noch nicht vorliegt und es zu Verzögerungen innerhalb der Stadtverwaltung kam“, erklärt Frank Arenz die Nichtfertigstellung des Ostflügels der Grundschule, die eigentlich bis Mai dieses Jahres hätte erfolgen sollen.

Die Verzögerungsgründe sollen laut Auskunft von Arenz jedoch behoben sein, und mit der Sanierung der Schule solle nun, versicherte Arenz, schnellstmöglich begonnen werden. Einen Komplettfertigstellungstermin konnte er den Forstwalder Bürgern nicht mitteilen, da im Anschluss an die Instand- und Reparaturmaßnahmen erst die eigentlich geplante Modernisierung der Schule realisiert werden soll, in deren Rahmen letztes Jahr die gravierenden Baumängel überhaupt erst entdeckt worden waren. Auch dafür, dass die massiven Schäden an der Bausubstanz nur durch Zufall entdeckt wurden, hagelte es Kritik: Die städtische Verwaltung setze unbewusst das Wohl der Schüler und der Lehrkräfte einer massiven Gefahr aus. Und das, obwohl das Problem einer zum Teil maroden und einsturzgefährdenden städtische Bausubstanz nicht neu in der Samt- und Seidenstadt sei. „Uns ist diese Maßnahme letztendlich auf die Füße gefallen. Wir besitzen leider nicht die umfangreichen Kapazitäten und finanziellen Mittel, alle städtischen Bauten umfangreich auf nicht direkt sichtbare Schäden zu über prüfen. Bei Verdachtsfällen wird jedoch unmittelbar eingegriffen“, erklärt Arenz. Ein Ende des Container-Provisoriums ist nicht in Sicht. Zwar werde der Umzug der Klassenräume von den Containern in den Ostflügel gegen Ende dieses Jahres erfolgen. „Damit die Sanierungsarbeiten auch bei vollem Schulbetrieb weitergehen können, sollen die Container eventuell erstmal als Ausweichmöglichkeit erhalten bleiben“, erklärte Arenz.

Veröffentlicht unter Forstwaldschule | 1 Kommentar

Welche Filialen die Sparkasse schließt

Die Katze ist aus dem Sack: Die Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Birgit Roos informierte am Donnerstagabend darüber, welche 19 Filialen die Sparkasse Krefeld vor den nächsten Oster-Feiertagen schließen wird. Die Finanzdienstleistungsbranche habe sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. Es sei an der Zeit, „alte Zöpfe abzuschneiden“, sagte sie. Die Mitarbeiter in den zur Schließung vorgesehenen Filialen drehten oftmals Däumchen und könnten mit ihrem Sachverstand an anderer, besser frequentierter Stelle den Kunden und der Sparkasse mehr nutzen. An manchen Standorten komme es pro Mitarbeiter nur zu ein bis zwei Geschäftsabschlüssen pro Woche.

Diese Filialen sollen geschlossen werden: In Viersen die Filialen Rahser und Löhstraße, in Nettetal die Filialen Hinsbeck und Schaag, in Brüggen die Filiale Bracht, in Schwalmtal die Filiale Amern, dazu die Filiale in Niederkrüchten. Im Ostkreis werden drei Filialen geschlossen: Neersen, Tönisberg und Kempen-Hagelkreuz. In Krefeld sind die Filialen Forstwald, Stahldorf, Marktstraße und Kempener Feld betroffen.

Mit der Reduzierung des Filialnetzes auf dann 38 Standorte und weitere 17 Filialen mit Selbstbedienungsgeräten sei die Sparkasse in der Fläche auch weiterhin stark vertreten. 80 Mitarbeiter seien von den Schließungen betroffen. Sie werden an anderer Stelle eingesetzt. Darüber hinaus wird der Stamm von 100 Kundenberatern um 30 Stellen aufgestockt.

Artikel der Rheinischen Post v. 06.06.2019

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.. | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgertreff mit den Skyriders im Jugendheim Maria Waldrast

Liebe Forstwalderinnen und Forstwalder,
der nächste Bürgertreff steht vor der Tür:

Freitag, 07. Juni 2019    20.00 bis 24.00 Uhr.

Es gibt sie schön länger – seit über 50 Jahren –
die S K Y R I D E R S.

Vielen sind sie von früher bekannt und wir freuen uns, dass sie  beim nächsten Bürgertreff Musik machen.

Werner Towet (Schlagzeug), Peter Schicks (Bass), Lothar Schlesiger (Trompete), Daniel Kotz (Piano) und Norbert Hoersch (Saxophon) werden an diesem Abend für un spielen. Ein bisschen anders als auf dem Foto sehen sie schon aus, aber vielleicht erkennt sie ja jemand…

Am 07.06. ab 20.00 Uhr sind sie beim Bürgertreff unser Gast.

Natürlich gibt es zur Musik auch kühle Getränke unter dem Glasdach und zur Stärkung Bratwurst im Brötchen. Unsere Bücherei ist auch im Juni für uns da.

Für die lauen Sommerabende kann man dort die richtigen Schmöker ausleihen. Auch über e-books kann man sich dort informieren.

Wir freuen uns

Markus Kleiner
für den Bürgertreff

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

ZEELINK kommt…eine Erdgasfernleitung wird verlegt!

Es gibt derzeit viele Nachfragen zum Bau der Gasleitung Zeelink.

Anbei ein kurzer informativer Artikel der Firma Zeelink zu dem Thema und nachfolgend  die Einführungsworte durch den  Projektleiter Franz-Josef Kißing:

“Die Bauphase der Erdgasfernleitung ZEELINK hat begonnen. Das ist ein Moment, auf den wir – auch gemeinsam mit vielen von Ihnen – seit über vier Jahren hingearbeitet haben. „Auf gute Nachbarschaft!“, das heißt für uns, dass wir Sie selbstverständlich auch weiterhin über die Hintergründe und Fortschritte beim Leitungsbau dieses wichtigen Infrastrukturprojektes auf dem Laufenden halten möchten. Dazu zeigen wir Ihnen verschiedene weiterführende Informationsmöglichkeiten auf. Und falls Sie darüber hinaus Fragen haben oder Hinweise geben möchten, zögern Sie bitte nicht uns auch direkt anzusprechen.”

Ihr Franz-Josef Kißing
ZEELINK Projektleitung

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Bebauung / Planung / Häuser | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung der BV Forstwald und Holterhöfe 2019

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

70´er und 80´er Party im Jugendheim

Am 27.04.2019 startet die 70´er und 80´er Party im Jugendheim.

 

Ab 19.00 geht es los.

 

Eine kleine Stärkung haben wir vorbereitet mit einer leckeren Grillwurst im Brötchen.

Natürlich ist auch für überhitze Körper gesorgt – wir haben kaltes Bier und Weißwein, Rotwein, Cola, Spezi und Limo sowie Wasser.

 

Bis Samstag

Markus Kleiner

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | 2 Kommentare

Bürgertreff im Jugendheim Maria Waldrast

Liebe Forstwalderinnen und Forstwalder,
der nächste Bürgertreff steht vor der Tür:

Freitag, 3.Mai 2019    20.00 bis 24.00 Uhr.

An diesem Abend präsentiert uns Jürgen Reck eine Reise mit dem Luftschiff über das westliche Ruhrgebiet.
Freuen Sie sich auf kurzweilige 20-25 Minuten.

Der Bürgerverein Forstwald ist an diesem Abend unser Gastgeber und freut sich auf viele anregende Gespräche. Wie immer findet das Treffen unter dem Glasdach sowie im Jugendheim an der kath. Kirche Maria Waldrast statt.

Gegen den kleinen Hunger haben wir auch etwas vorbereitet. Wir wollen grillen und deshalb Grillwürstchen im Brötchen anbieten. Wie immer gibt es kühle Erfrischungen incl. Rot- und Weißwein.

Bürgerverein Forstwald e.V.                    Bürgertreff

   Michael Gobbers                                     Markus Kleiner

Veröffentlicht unter Veranstaltungen / Feste / Einladungen | Hinterlasse einen Kommentar

Waldputz im Forstwald und in Holterhöfe mit großer Beteiligung

Bei hervorragendem Wetter trafen sich am Samstag, den 06. April, über 100 Mitbürger um 10 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Bellenweg sowie viele Holterhöfer am Tennisplatz zum Waldputz, so viele wie seit Jahren nicht mehr. Der Bürgerverein war sehr dankbar, so viele Helfer begrüßen zu dürfen. Schon im Vorfeld gab es viele Anmeldungen und so stockte der Bürgerverein die Brötchen- und Würstchenbestellung ordentlich auf.

Die Verpflegung fand dieses Jahr erstmals auf dem Schulhof statt, da dieser mehr Platz und viele Sitzplätze zum Ausruhen nach getaner Arbeit bietet und die Kinder konnten auch so das Klettergerüst benutzen.
Aber vor der verdienten leckeren Versorgung musste erst einmal die Arbeit erledigt werden:

Unter den fleißigen Helfern befanden sich auch sehr viele Kinder, die mit viel Engagement und Tatkraft mithalfen, den Wald von Müll und Unrat zu befreien. Neben der Gruppe der Pfadfinder war auch die Kita-Gruppe Krokobär wieder mit von der Partie (39 Personen kamen alleine von dieser Gruppe) und so machten sich die zahlreichen Helfer nach einer kurzen Einweisung auf, Papier, Verpackungen, Farbeimern, Eisenstangen, Autoreifen, Flaschen und Unmengen anderer Gegenstände, die nicht in den Wald gehören, einzusammeln.

Viele Familien nahmen bei dieser tollen Aktion teil, um ihren Beitrag zum Thema Umweltbewusstsein zu leisten und ihren Kindern zu zeigen, wieviel Müll einfach in den Wald geworfen wird und was man dagegen tun kann.
Die Stadt hatte wieder Müllsäcke und Handschuhe bereit gestellt und entsorgte nach der Sammlung den Müll sofort. Allen Helfern, ob klein oder groß, allen Mitarbeitern der Stadt, dem Hausmeister der Schule und den Vorstandsmitgliedern vor Ort gilt unser großer Dank für die Durchführung dieses wieder sehr erfolgreichen Waldputzes.
Wir hoffen, dass diese Aktion auch im nächsten Jahr von so vielen Helfern unterstützt wird, damit wir weiter einen schönen, sauberen Wald haben. 

Text: L van den Biggelaar

Veröffentlicht unter Aktionen / Veränderungen / Angebote /Verbesserungen.., Unser Wald im "Forstwald" | Hinterlasse einen Kommentar