Räumung der Flüchtlingsunterkunft Krefeld-Forstwald

Kaserne20160415Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Malteser Hilfsdienst gebeten, die Flüchtlingsunterkunft in Krefeld-Forstwald bis zum 5. Oktober 2016 zu räumen; der MHD ist daher zurzeit damit beschäftigt, die Leichtbauhallen zu leeren und bis zum genannten Termin den Auszug abzuwickeln.

Anbei ein Schreiben des Flüchtlingskoordinator Axel Rottländer vom Malteser Hilfsdienst e.V. der Diözese Aachen zu den jüngsten Entwicklungen der Flüchtlingsunterkunft Krefeld-Forstwald: Räumung der Flüchtlingsunterkunft Krefeld-Forstwald!

Lesen Sie auch dazu den Artikel der WZ vom 14.09.2016: Malteser bauen Flüchtlingsunterkunft in Forstwald ab.

Text: D.Nelsen

Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlingsunterkunft - Kaserne Forstwald, Kaserne im Forstwald - zukünftige Nutzung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Räumung der Flüchtlingsunterkunft Krefeld-Forstwald

  1. Franz-Josef Schoemann sagt:

    Auch wenn die Zeltstadt wieder abgebaut wird, bleibt zumindest der Fahrradweg, der morgens von den Schülern NICHT genutzt wird, erhalten. Sie ziehen es vor, in Zweier- oder Dreierreihen Richtung St. Tönis zu fahren. Muss erst etwas passieren, dass es zur Pflicht wird, den Fahrradweg zu nutzen?

    Meiner Meinung nach wird der Fahrradweg wieder zuwuchern und in absehbarer Zeit nicht mehr existieren. Schade.

Schreibe einen Kommentar zu Franz-Josef Schoemann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.