Forstwaldschule: geplanten Renovierungsmaßnahmen

Aufgrund des hohen Informationsbedürfnis in der Elternschaft der Forstwaldschule hat Frau Gather, als Schulleiterin, Herrn Maas, Fachbereichsleiter des Schulamtes der Stadt Krefeld, und Herrn Jaghou, Leiter des zentralen Gebäudemanagements zu einem Informationsabend in die Forstwaldschule eingeladen, der von zahlreichen Eltern und Lehrern der Schule wahrgenommen wurde.
Demnach sind – wie bereits bekannt – während der in den Sommerferien geplanten Sanierungsmaßnahmen in der Schule – massive Mängel in der Deckenkonstruktion des Ostflügels festgestellt worden, die dazu geführt haben, dass der Gebäudetrakt gesperrt werden musste. Aufgrund der Schwere der Mängel wurde Gefahr im Vollzug festgestellt und durch einen hohen persönlichen Einsatz der zuständigen Behörden eine Ersatzlösung durch die zwischenzeitlich aufgestellten Container bis zum Schulbeginn geschaffen.

Zur Abwendung drohender Gefahren aus den festgestellten Mängeln an der Deckenkonstruktion werden die notwendigen Reparaturmaßnahmen umgehend umgesetzt. Die Planung sieht vor, dass die Sanierung der Decken bis zum Winter abgeschlossen sein soll. Zu Beginn des Jahres 2019 – geplant ab Februar – werden dann die ursprünglich geplanten Erneuerungen umgesetzt werden. Dies betrifft den Einbau einer neuen Akustikdecke, neuer Fußböden, Verkabelung, Wasserleitungen und Vernetzung der Räume. Die ursprünglich für 2021 geplante Erneuerung der Fensteranlagen wird ebenfalls im Rahmen dieser Maßnahmen vorgezogen. Geplante Fertigstellung ist Sommer 2019.

Anschließend wird der Westflügel ebenfalls erneuert. Hierzu werden dann die bereits vorhandenen Container ggfls. noch genutzt werden können. Durch das Gebäudemanagement der Stadt Krefeld wurde festgestellt, dass die Deckenkonstruktion hier nicht betroffen ist, so dass „nur“ die regulären Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen. Auch hierbei werden die Fensteranlagen mit erneuert werden.
Herr Jaghou führte weiter aus, dass derzeit geprüft wird, ob die eigentlich zu einem späteren Zeitpunkt geplante Sanierung der Sanitäranlagen ebenfalls im Rahmen der anberaumten Maßnahmen durchgeführt werden soll. Ferner hat er zugesichert, dass das Schulgebäude einer regelmäßigen, jährlichen Überprüfung auf Bauschäden unterzogen wird, um für die Zukunft vergleichbar kritische Situationen rechtzeitig vermeiden zu können. Auch soll eine Meldestelle eingerichtet werden, an die festgestellte Baumängel oder vermutete Schäden gemeldet werden können, damit diese zeitnah begutachtet werden können. Auch der Zustand der Turnhalle, bzw. der Zeitpunkt und das Ergebnis der letzten Nachschau soll nochmals überprüft werden.

Frau Gather dankte den Vertretern der Stadt für die bereits erfolgte schnelle und unbürokratische Umsetzung der notwendigen Schritte und die umfassende Informtion. Auch wenn die nächste Zeit bis zur Fertigstellung viele Einschränkungen und Kompromisse erfordert, freut sich Frau Gather auf die dann runderneuerte Forstwaldschule, die dann allen Schülern und dem Lehrerkollegium deutlich bessere Rahmenbedingungen für die Herausforderungen des Schulalltags bietet.

Text:M.Jansen

Dieser Beitrag wurde unter Forstwaldschule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.